REISEN

Die schönsten Cafés in Kapstadt

Viele, die das Glück haben nach Kapstadt reisen zu dürfen bezeichnen sie als die schönste Stadt der Welt und ich verstehe warum. Grundsätzlich bekommt eine Stadt, die direkt am Meer liegt und dabei so wunderschöne Strände vorzuweisen hat, wie Kapstadt, schon mal Extrapunkte. Außerdem kann man, egal wo man sich innerhalb der Stadt befindet, die atemberaubende Bergkulisse bewundern: Tafelberg, Lion´s Head, Signal Hill. So schön, dass man sich kaum sattsehen kann, wenn die Wolken über den Berghang klettern.

Mich persönlich erinnert Kapstadt von der Kulisse und Atmosphäre her an Rio de Janeiro. Und wenn es eine Sache gibt, an der es in Kapstadt nicht fehlt, dann sind es schöne Cafés. Auch wenn man mehrere Wochen in der Stadt verbringt, kann man theoretisch jeden Tag in einem anderen Café sein Frühstück genießen. Ich habe bisher in keiner anderen Stadt, in der ich bisher gewesen bin, so viele wunderschöne Concept-Cafés gesehen und der Kaffee ist meistens unglaublich lecker. Kapstadt hat eine richtige Kaffeekultur, bei der jedes Coffee Lover Herz höher schlägt.

Einen Rat den ich euch trotzdem noch vorab geben würde: Checkt die Öffnungszeiten! Aus Deutschland bin ich daran gewöhnt, dass Cafés innerhalb der Woche schon relativ früh offen und dann auch den ganzen Tag geöffnet haben und somit standen wir immer mal wieder vor verschlossenen Türen, da viele Cafés erst gegen 10 Uhr aufmachen oder bereits um 15 Uhr schließen.

Hier ist eine Liste meiner liebsten Cafés zum Frühstücken, Brunchen und Arbeiten in Kapstadt:

THE LOADING BAY

Das Loading Bay Café war das erste und bis zuletzt mein liebstes Frühstückscafé. Das Avocadotoast mit Tomaten Relish war so liebevoll angerichtet und ein Genuss, aber auch Lunch ist in dem lichtdurchfluteten Concept-Café unglaublich lecker.

Alles in dem Café ist bis ins kleinste Detail durchdacht und der Service ist sehr aufmerksam und erklärt die Besonderheit der Speisen und des Kaffees. Uns wurde sogar ein schönes Kärtchen mit den besten Tipps für Kapstadt gegeben, die das Café für Touristen bereithält. Zu dem Café gehört außerdem ein Laden für Männerkleidung und ein Aesop Store. Unbedingt hingehen!

Tipp: Besuche das Loading Bay für eine Stärkung vor deiner Tour durch Bo-Kaap, der bunte Stadtteil ist nämlich vom Café aus fußläufig zu erreichen.

Adresse: Loading Bay, 30 Hudson Street, de Waterkant

TRUTH

Wenn es ein Café gibt, bei dessen Nennung alle in Kapstadt sofort „Oh“ und „Ah“ ausrufen, weil es hier den stadtbesten und bekanntesten Kaffee gibt, dann ist das Truth.

Vom britischen Daily Telegraph wurde das Café sogar zum zweiten Mal in Folge zum besten Café der Welt gewählt. Und Kaffee wird hier sehr ernst genommen. Die Baristas und Bedienungen (alle ziemlich abgefahren angezogen) beraten hier die Gäste in der optimalen Auswahl der Bohnen und Röstung für ihre Kaffeeauswahl. Man hat auf jeden Fall das Gefühl hier etwas Besonderes zu erleben und der Kaffee schmeckt auch wirklich sehr lecker, was sich allerdings auch im Preis bemerkbar macht. Der Americano oder Cappuccino ist hier teurer im Vergleich zu anderen Cafés, aber es lohnt sich auf jeden Fall das im Steampunk Stil gestaltete Café wenigstens einmal zu besuchen, um mitreden zu können. Auch das Frühstück ist hier sehr lecker.

Es kommen tatasächlich auch einige zum Arbeiten hier her, obwohl ich persönlich es dafür zu dunkel und zu laut finde.

Adresse: 36 Buitenkant St, City Centre

NOURISHE´D

Das Nourished ist DAS Café für alle Yoga-Fans. In keinem Café habe ich so viele Mädels mit Yogamatten gesehen, wie hier. Vielleicht gibt es in der Nähe auch ein Yogastudio.

Im Nourishe´d gibt es, wie der Name schon sagt, alles was gesund ist. Fast alles auf der Karte ist vegan und Gluten free. Wer auf leckere Bowls, Smoothies und frische Säfte steht, ist hier genau richtig. Die Speisen sind alle super schön und instagramable angerichtet. Allerdings ist der Laden ziemlich klein und die Plätze in dem beliebten Café rar, es kann also, wie so of in Kapstadt, zu Wartezeiten kommen.

Adresse: Nourishe´d, 177 Kloof Street, Gardens

SCHECKER´S RAW

Ich habe hier ungelogen die besten Pfannkuchen meines Lebens gegessen und mit Pfannkuchen kenne ich mich aus. Sie hießen Unicorn Flapjacks, waren vegan und ich muss zugeben, dass mich allein schon der Name dazu bewogen hat sie zu bestellen. So Unicorn-mäßig sahen sie dann gar nicht aus, aber an den Geschmack erinnere ich mich nach zwei Wochen immer noch.

Für mich eines der besten veganen Cafés, in denen ich je gewesen bin, was das Essen angeht. Schade, dass es in Deutschland nicht mehr solcher vegangen Optionen gibt. Kaffee habe ich allerdings schon besseren getrunken. Hier würde ich deswegen lieber auf einen der zahlreichen und super leckeren Säfte und Smoothies ausweichen.

Adresse: Scheckter´s Raw, 98 Regent Road, Sea Point

SKINNY LEGS

Das Skinny Legs haben wir erst in den letzten Tagen unserer Reise besucht, einfach weil wir den Namen so bescheuert fanden. Schließlich wurde uns das Café aber so oft empfohlen, dass wir am Ende doch hingegangen sind um 1. Zu bereuen, dass wir das nicht schon früher gemacht haben und 2. Festzustellen, dass das Café seinen Namen von den dünnen Tischbeinen hat. Vielleicht aber auch, weil einige Modelagenturen in der Nähe sind.

Das Interior ist clean, offen und entspannt. Die Küche ist einsehbar und alle Produkte sind lokal (etwas, was in Kapstadt sehr bewusst gelebt und vielen Restaurants umgesetzt wird).

Alle Speisen und Getränke sind nicht nur gesund, sondern auch sehr lecker und minimalistisch angerichtet. Hier haben wir den besten frischen Organgensaft getrunken und waren nicht nur vom Frühstück, sondern auch vom Lunch begeistert.

Übrigens das perfekte Café zum Arbeiten, es ist ruhig, hell, gutes WLAN und Steckdosen sind ebenfalls vorhanden.

Adresse: Skinny Legs Luxury Café, 70 Loop Street, City Centre

CLARKE´S

Wer richtig lecker belegte Brote essen will, ich hier genau richtig. Die Location erinnert vom Ambiente her ein bisschen an New York (jedenfalls stelle ich mir das so vor) und nebem verschiedenen Frühstücksoptionen kann man hier sehr gut Burger und Co. zu mittag oder abend essen.

Am schönsten fand ich die Plätze direkt an der Theke, von wo aus man die Zubereitung der Speisen beobachten konnte. Man kann bei schönem Wetter aber auch draußen sitzen.

Ich habe gehört, dass das Avocado-Brot hier besonders lecker sein soll, da ich davon allerdings in Kapstadt schon einige hatte, habe ich mich für eine etwas ausgefallenere Variante mit Aubergine, Karotte, Humus und anderen gesunden Dingen entschieden.

Adresse: Clarke´s Bar & Dining Room, 133 Bree Street, City Centre

Habt ihr noch mehr Lieblingscafés in Kapstadt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

NEUSTES YOUTUBE VIDEO