JOB UND KARRIERE

Keine Zeit! 5 Super Easy Frühstücksideen für´s Büro

Ja ich könnte mir morgens auch ein Butterbrot machen, aber dazu habe ich wirklich keine Lust, vor allem weil ich eine absolute Spätaufsteherin bin – hier der Beweis. Ich bin morgens viel zu verpeilt und zu spät dran, um mehr hinzubekommen, als ein einfallsloses Käsebrot. In Ruhe zuhause essen? Nope. Außerden hat es ja auch was im Büro anzukommen und den Tag am Schreibtisch mit einem leckeren Kaffee und mitgebrachtem Frühstück zu beginnen.

Damit es nicht allzu oft auf Schokobrötchen vom Bäcker nebenan und Starbucks Kaffee hinausläuft habe ich mir 1. einen stabilen und verschließbaren To-Go Becher besorgt, in den ich mir morgens meinen Nespresso Kaffee hineinfülle. Für mich ist das die einfachste Art, wenn man nur einen Kaffee machen möchte und wenn es schnell gehen muss. Mit dieser Angewohnheit spare ich täglich über 3 Euro. Und 2. habe ich für mich 5 leckere Frühstücksrezepte entdeckt und für meinen Geschmack angepasst. Zwischen diesen 5 Frühstücksideen wechsle ich immer wieder ab, sie gehen super schnell und lassen sich perfekt in Einmachgläsern ins Büro mitnehmen.

Hier sind 5 schnelle Frühstücksrezepte für Morgenmuffel wie mich:

CHIA PUDDING

Neues Lieblingsfrühstück! Die kleinen Körner lassen sich ganz einfach vorbereiten und noch schneller mitnehmen. Einfach am Abend vorher ansetzen und am nächsten Morgen mit Joghurt und Obst mischen. In ein Einmachglas füllen – fertig!

Zutaten:

  • Chiasamen
  • Milch oder Milchalternative
  • Optional: eine Prise Zimt oder Vanilleextrakt
  • TK Himbeeren
  • Ahornsirup
  • Nüsse zum Garnieren

Milch und Chaisamen in einem Verhältis von 1 zu 6 mischen und für mehrere Stunden (über Nacht) im Kühlschrank quellen lassen. Nach Belieben eine Prise Zimt oder etwas Vanilleextrakt hinzumischen. Wenn der Pudding fertig ist, Himbeeren mit etwas Ahornsirup in einem Topf zu einem Püree zerdrücken und in das Glas über den Chiapudding geben. Für mehr Crunch mit ein paar Nüssen garnieren.

PORRIDGE

Das beste an Porridge: es ist nicht nur super günstig, du kannst nach Belieben auch alles reinmischen was du möchtest. So wird es auch nicht langweilig, wenn du es mehrmals in der Woche ist.

Hier mein Lieblingsrezept:

  • 1 Tasse Milch (oder Milchalternative)
  • 5-6 Esslöffel Haferflocken
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Kardamom (alternativ Zimt)
  • Früchte nach Wahl
  • Nüsse und Samen (z.B. Chiasamen, Leinsamen, Haselnüsse)
  • Ahornsirup

Milch und Haferflocken kurz aufkochen und mit Salz und Kardamom oder Zimt würzen. Samen und Nüsse hineinmischen. Porridge fünf Minuten stehen lassen und dann in Einmachglas zum Mitnehmen füllen und mit Früchten und einem Schuss Ahornsirup garnieren.

FRENCH TOAST

Auf die Idee French Toast selbst zu machen,  kam ich erst, als ich es zu schade fand, steinhart gewordenes Baguette wegzuschmeißen. Frech Toast (old school als auch Arme Ritter bekannt) ist die beste Möglichkeit altes Weißbrot und Brötchen zu verwerten. Und dabei ist es nicht nur unglaublich köstlich, sondern auch super schnell zubereitet.

Zutaten:

  • Weissbrot (jung, alt, whatever)
  • 1 Ei
  • Milch (oder Milchalternative, funktioniert genauso gut)
  • Prise Zimt
  • Prise Salz
  • Zucker nach Geschmack (ich nehme immer einen halben Teelöffel)
  • 1 Löffel Butter zum Anbraten
  • Zum Garnieren: Ahornsirup, Früchte, Schokosoße oder was auch immer ihr mögt (der Klassiker sind Ahornsirup und Speck. Ich ersetze den Speck lieber mit leicht angemachten Früchten)

Nehmt Brot/Toastscheiben oder schneidet das Brot oder Brötchen in Scheiben. Beim Baguette oder Brötchen empfiehlt es sich etwas von der Kruste abzuschneiden, damit die Flüssigkeit richtig einziehen kann. In einer flachen Schüssel verquirrlt ihr das Ei mit der Milch, einer Prise Salz, einer Prise Zimt und nach Geschmack etwas Zucker. Die Brotscheiben hineinlegen und von beiden Seiten gut in die Flüssigkeit tauchen. Warten, bis das Brot gut durchgesogen ist (5-15 Minuten, je nach Härte des Brotes).

In der Zwischenzeit könnt ihr in der Pfanne nach Belieben Obst mit etwas Zimt und einen Schuss Ahornsirup anmachen. Dann zur Seite stellen und in der selben Pfanne ein Stückchen Butter schmelzen und die durchgesogenen Brotscheiben darin von beiden Seiten anbraten. Fertig!

French Toast mit Früchten auf einem Teller anrichten und mit Ahornsirup beräufeln. So so lecker! Eigentlich ein perfektes Sonntagsfrühstück, lässt sich aber auch gut in der Tupperdose transportieren. Und wenn für den ganzen Schnickschack keine Zeit ist, macht euch ein „French Toast on the Go“ wie Lorelay von den Gilmore Girls. French Toast in eine Zip-Lock-Tüte schmeißen, Ahornsirup drüberkippen, Tüte zumachen, schütteln. Voilà!

JOGHURT MIT…WAS AUCH IMMER DU DA HAST

Mein Go-To-Frühstück, wenn gar keine Zeit dafür da ist, um irgendwas vorzubereiten. Das Praktische ist: Du kannst ihn super schnell und mit was auch immer du da hast aufpeppen.

  • Früchte
  • Müsli
  • Chiasamen & Leinsamen
  • Nüsse
  • Erdnussmuß
  • Honig
  • Zimt
  • Kokosraspeln

Wenn du es ein bisschen sättingender haben möchtest, nimm Griechischen Joghurt, sooo lecker, dass es fast schon ein Nachtisch ist.

BANANENBROT

Yay, Kuchen zum Frühstück! Meine liebste Art von Frühstück in der Woche? Eins, bei dem ich gar nichts mehr machen muss! Naja, ok, einmal musst du schon was machen, aber es geht super einfach, mit wenigen Zutaten und du hast die ganze Woche was davon – außer du willst die beliebsteste Kollegin der Woche werden, um bringst dein frisch gebackenes Meisterwerk mit in´s Büro.

Hier ist mein Lieblingsrezept:

  • 3 reife Bananen
  • 100 gr Zucker
  • 300 gr Mehl
  • 1 Ei
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 1 Pgk Backpulver
  • 30 gr Kakaopulver oder Schokoflocken
  • 4 Esslöffel Öl oder Margarine
  • 1 Prise Salz
  • 1 Löffel Chiasamen (optional)
  • 1 Löffel Erdnussbutter (optional)

Alles in einer Schüssel mit einem Mixer zu einem Teig verrühren – dabei Mehl und Backpulver zum Schluss hineingeben. Bei 180 Grad für 40 Minuten backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.