OTHER STORIES

Schnell mehr Geld – Wie ich in einem Monat 500 Euro extra gemacht habe

Fangen wir mit der wichtigsten Prämisse für diesen Artikel an: Realistisch bleiben!

Ich habe mich ganz bewusst dagegen entschieden euch, wie zahlreiche andere Artikel und Videos im Netz damit zu locken wie man „in einem Jahr über 10.000 Euro spart“, denn alle diese Artikel laufen immer wieder auf die gleiche Aussage hinaus: Weniger Geld ausgeben. Aha.  Oder auch meine Lieblingstipps aller Frugal YouTuber: Wieder bei Mami und Papi einziehen und Miete sparen und sich bei Freunden durchschnorren. Sehr erwachsen.

Klar sollte man seine Ausgaben überdenken und überlegen wo man Einsparungen machen kann. Wenn man den täglichen Coffee To Go zuhause macht, kommen im Jahr schon über 700 Euro zusammen. Und ein monatlicher Sparplan macht mehr als Sinn, wenn ihr eure Finanzen unter Kontrolle haben wollt. Wie ich das mache seht ihr in diesem Video:

In diesem Artikel soll es aber darum gehen, wie ihr monatlich etwas extra Cash machen könnt, neben den monatlichen Einsparungen. Manchmal braucht man einfach eine bestimmte Summe, um sich einen Wunsch zu erfüllen wie zum Beispiel eine Reise oder diese eine ganz bestimmte Tasche, die dich schon seit Monaten im Schaufenster anglotzt.

Für mich ist es tatsächlich eine Reise nach Kapstadt gewesen. Flug und Unterkunft für zwei Wochen haben über 1.000 Euro gekostet. Und dieses Minus wollte ich nicht einfach so auf meinem Konto stehen lassen, sondern wenigstens einen Teil davon wieder rein kriegen. So habe ich 500 Euro innerhalb von einem Monat wieder reinbekommen:

Step 1: Flohmarkt

Es gibt nur eine Sache, die ich an Flohmärkten hasse: früh aufstehen. Ansonsten liebe ich das ganze Event an sich. Für einen Tag Verkäuferin sein, mit Leuten plaudern, verhandeln, Witze reisen und Zeug, das man selbst nicht mehr haben will als Must Have anpreisen.

Wann die nächsten Flohmärkte in deiner Stadt stattfinden, lässt sich relativ leicht im Netz rausfinden. Viele größere Flohmärkte haben auch direkt Websites, auf denen du dir online einen Stand sichern kannst.

Ich habe letzten Monat an einem Flohmarkt in der Kölner Südstadt teilgenommen und bin ganz zufrieden mit dem Umsatz. Ein kleiner Tipp: Platziere irgendetwas an deinem Stand, das Aufmerksamkeit auf sich zieht, wie zum Beispiel einen Balon, eine Girlande oder Schilder. Der Blick der vorbeigehenden Leute bleibt automatisch daran hängen und sie bleiben stehen.

Umsatz: ca. 218 Euro (minus die Currywurst, die ich mir auf dem Flomarkt gegönnt hab)

Step 2: Marktforschung

Ich habe mich bei mehren Marktforschungsinstituten angemeldet. Wichtig: Offiziell dürft ihr nicht für Presse, Marketing oder PR arbeiten bzw auch nicht für die Branche für die ihr befragt werden sollt. Wenn man für möglichst viele Umfragen und Diskussionsrunden ausgewählt werden möchte, muss man beim telefonischen Vorgespräch also ein bisschen aufpassen, was man sagt.

Ich wurde in einem Monat für zwei Diskussionsrunden zum Thema Kosmetik ausgwählt, die mit jeweils mit 40 und 50 Euro vergütet wurden.

Umsatz: 90 Euro

Step 3: Ebay

Ich benutze Ebay seitdem ich einen Internetzugang habe, sowohl als Käuferin als auch als Verkäuferin. Die besten Zeiten hat Ebay aber irgendwie hinter sich. So wie man vor ein paar Jahren auch gebrauchte H&M Teile bei Ebay verkaufen konnte, bietet hier heutzutage keiner mehr darauf. Jedenfalls habe ich die Erfahrung gemacht, dass eigentlich nur noch Markenklamotten und Technik gut bei Ebay verkauft werden kann.

Richtige Markenteile, für die ich mehr als 5 Euro haben möchte, verkaufe ich daher nicht auf dem Fohmarkt, sondern bei Ebay. Denn während auf dem Flohmarkt Schnäppchenjäger unterwegs sind, die nicht bereit sind, mehr als 3 Euro für ein T-Shirt auszugeben, egal von welcher Marke, wird bei Ebay gezielt nach Marken gesucht.

Ich habe bei Ebay zwei Levis Shirts, drei Zara Hosen, Tommy Hilfiger Schuhe und ein altes Handy verkauft.

Umsatz: 116,60 Euro

Step 4: Streetspotr

Streetspotr ist für mich eine der spannendsten App-Entdeckungen für mich, denn sie funktioniert.

Das Prinzip: Bei Streetspotr bekommt ihr echte Miniaufgaben von Privatpersonen und Unternehmen, die ihr erledigen müsst, um Geld zu verdienen. Meistens geht es darum von Geschäften, Produkten oder Ausstellern Fotos zu machen und sie in der App hochzuladen. So bin ich in den Supermarkt gegangen, um die Anzahl der Apfelsorten zu fotografieren oder zur Postfiliale, um zu prüfen, ob ein bestimmtes Werbemittel aufgestellt wurde. Für jede erledigte Aufgabe gibt es meistens zwischen 2-5 Euro. Wenn man kontinuierlich Aufgaben erledigt, sammelt sich das Geld zu einem zwar kleinen aber feinen Nebenverdienst. Ich muss zugeben, dass ich diesen Monat ganz schön fließig gewesen bin und so viele Aufgaben wie möglich angenommen habe, um die Summe zu erreichen.

Umsatz: 58,50 Euro

Step 5: Momox

Auch Momox fällt unter die Kategorie: Kleinvieh macht auch Mist. Hier könnt ihr alte Bücher zu Geld machen. Die App funktiniert super einfach: ISBN einscannen, direkt sehen, wieviel ihr für das Buch bekommt, Mindestsumme erreichen, Versandetikett ausdrucken und Bücherpaket an Momox schicken. Nach einer Prüfung wird euch das Geld gutgeschrieben. Für einige Bücher bekommt ihr nur 50 Cent, für andere wiederum ein paar Euro. Es lohnt sich also mal das verstaubte Bücherregal aufzuräumen und auszusortieren.

Ich habe in diesem Monat 7 Bücher an Momox verschickt.

Umsatz: 19,20 Euro

Gesamtsumme: 502,30 Euro

Geschafft! Der letzte Monat hat sich angefühlt, wie mit 16, als ich mit einem Sommerjob, für – ich gebe es zu – Buffalo Schuhe gespart habe. Nur dass ich tatsächlich keinen Nebenjob annehmen musste.

Das Internet bietet ein paar einfache Möglichkeiten, um etwas Geld nebenbei zu erhalten. Auch wenn ich den Aufwand wahrscheinlich nicht jeden Monat in dem Maße auf mich nehmen würde – vor allem neben einem Full Time Job – sind all die Möglichkeiten doch ganz spannend, um sich wenigstens ein paar Euro monatlich für den regelmäßigen Coffee-To-Go oder für ein leckeres Essen im Lieblingsrestaurant dazu zu verdienen.

 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

NEUSTES YOUTUBE VIDEO